Zertifizierter Shop

Fisch & Meer Würzmischung

4,59 / 5,00 (290)
Alle Bewertungen anzeigen
Fisch & Meer Würzmischung 100g

3,90 €* 100g = 3,90

Inklusive MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

Bitte Größe und Menge auswählen:

Auf den Wunschzettel

*Zzgl. Versandkosten bei einem Rechnungsbetrag unter 15,- € innerhalb Deutschlands, bzw. unter 49,90 € innerhalb der EU. Bei höheren Rechnungsbeträgen ist der Versand kostenfrei. Sofort lieferbar, 1 - 2 Werktage Lieferzeit innerhalb Deutschlands bzw. 5 - 8 Werktage innerhalb der EU.

Fischlein würz’ dich mit der Würzmischung Fisch & Meer

Ein feines Fischgericht ist ein besonderer Hochgenuss, der, zusätzlich zum edlen Geschmack, einen Hauch von Meer auf den Teller bringt, maritimes Urlaubsfeeling inklusive.

Ein Fischgewürz voller Kräuter

In der Würzmischung “Fisch & Meer” haben wir diese Stimmung eingefangen und beste mediterrane Kräuter wie Basilikum, Thymian, Rosmarin und Oregano mit einem Hauch von Zitrone, würzigem Fenchel, pikantem Knoblauch, Meersalz und Pfeffer kombiniert.
Dorade, Scholle, Forelle, Rotbarsch, Karpfen, Zander, Lachs und wie sie alle heißen – sie schmecken köstlich, ob ganz am Stück oder als Filet serviert. Mit GEFRO “Fisch & Meer” verfeinern Sie Ihren Lieblingsfisch vollmundig und höchst aromatisch mit einer feinwürzigen, frischen Geschmacksnote.  

Zu folgenden Gerichten passt unsere Würzmischung perfekt:

Einen Meeresfrüchte-Cocktail mit Garnelen, Hummer, Krabben & Co. schmecken Sie mit der harmonischen Würzmischung ebenso delikat ab, wie eine klassische französische Bouillabaisse, eine Krabbenrahmsuppe mit Shrimps, eine Fischsuppe mit Fischeinlage oder einen raffinierten Fischsalat.

Tipp: Für gebratene Fischspezialitäten verwenden Sie ein mildes Olivenöl wie GEFRO Natives Olivenöl Extra, zum Frittieren von Backfisch und Meeresfrüchten eignet sich das mehrfach hoch erhitzbare GEFRO Brat- und Frittieröl. Schön fürs Topping: etwas fein gehackter frischer Dill und/oder Petersilie und ein Stück frisch-fruchtige Zitrone.

ohne
Gentechnik

ohne Farb- und
Konservierungsstoffe

ohne
zugesetzte Aromen

frei von
gehärteten Fetten

Guter Fang mit Fischgewürz!

Von feinen Filets über Calamari, Scampi und Sushi bis zum Bismarck- und Brathering
Keine Frage – Fisch ist eine Delikatesse die toll schmeckt, in allen Varianten. Superlecker sind z. B. schnelle Fischburger auf die Hand – einfach Bismarckhering, Backfisch, Garnelen, Scampi oder Räucherlachs rein ins Ciabatta, mit etwas GEFRO “Fisch & Meer” würzen, nach Lust und Laune mit einem Salatblatt, Remoulade, Ei und Zwiebeln belegen, reinbeißen, genießen!  

Genau so schnell gemacht sind frische gemischte Blattsalate mit Garnelen, Lachs oder Thunfisch aufgepeppt, herzhafte Heringssalate mit Apfel oder, ebenso köstlich, in der roten Variante mit Rote Beete zubereitet. Der vielseitige Hering schmeckt aber auch gebraten und in saurem Essig-Sud eingelegt unschlagbar gut. Junger Hering, aromatischer Matjes, kommt entweder im Brötchen mit Zwiebeln oder mit Kartoffel-Wedges, pikant gewürzt mit GEFRO Bratkartoffel Würzmischung, Zwiebeln und weißer Remoulade nach Hausfrauen-Art köstlich daher. So manches Katerfrühstück besteht übrigens aus gutem Grund aus Hering, meist in Form von Salat oder z. B. Sauer eingelegten Brat-Rollmöpsen und Rote Beete-Heringsknusperle. Der beliebte Fettfisch liefert dem Körper zum einen Elektrolyte (Salze) und zum anderen Energie durch ungesättigtes Fett. Gesund und nährstoffreich, voller Vitamine, reich an ungesättigten Fettsäuren, Jod und Selen sind die schwimmenden Wirbeltiere übrigens alle.

Filetstücke lassen sich absolut vielfältig zubereiten, richtig edel und besonders wird’s mit Filets vom Wolfsbarsch, dem Loup de mer. Die Königin der Meeresfrüchte, die heißbegehrte Jakobsmuschel steht ebenfalls für Genuss auf höchstem Niveau. Wenn’s trendig sein soll kreieren Sie ein Sushi aus Reis, frischem, rohen Lachsfilet und wahlweise Thunfisch, südländisches Flair verbreiten z. B. Miesmuscheln, Krabben und Tintenfischringe oder feurige Gambas, die sowohl in der Pfanne gebraten als auch knusprig frittiert oder gegrillt vorzüglich schmecken.

Für welchen Fisch und welche Zubereitunsart Sie sich auch entscheiden – mit GEFRO “Fisch & Meer” veredeln Sie Ihr Fischgericht mit Kräutern und Gewürzen, die hervorragend zum feinen Geschmack von Fischfleisch passen. Entdecken Sie mit unseren Rezeptideen, wie leicht Sie mit Fisch ein tolles, gleichzeitig gesundes Essen auf den Tisch bringen.

Fischer’s Fritz fängt frische Fische

Damit dem Fischgenuss nichts im Wege steht, gilt es bereits beim Kauf einiges zu beachten. Nehmen Sie Augen, Kiemen, Schuppen, Haut und Flossen besonders genau unter die Lupe. Wenn die Augen etwas hervorstehen, glänzen und klar erscheinen, die Kiemen schön rot leuchten und, ebensowenig wie die Flossen, aneinander kleben, die Schuppen glänzen und die Haut eine klare Schleimschicht aufweist, ist klar: Der Fisch ist frisch! Ganz wichtig: Frischfisch riecht niemals nach Fisch! Selbstverständlich dürfen auch Filetstücke keinen Geruch aufweisen, ihre Farbe muss natürlich und klar sein, es dürfen sich keine gelbliche oder braune Verfärbungen zeigen.
Auch Tiefkühlfisch ist in sehr guter Qualität erhältlich. Achten Sie beim Kauf darauf, dass die Verpackung unbeschädigt ist und frieren Sie einmal aufgetauten Fisch nicht wieder ein.

Fisch und Früchte des Meeres braten, pochieren, dämpfen, frittieren – Gar nicht so schwer
Wird Fisch angebraten, zunächst eine Pfanne erhitzen und dann den Fisch mit der Hautseite nach unten hineinlegen. Sobald sich eine leichte Bräunung zeigt, den Fisch wenden und mit der Fleischseite nach unten fertig braten. Grundsätzlich gilt: Hohe Temperatur nur zum kurzen anbraten, fertig garen bei geringer Wärmezufuhr. Fisch und Meeresfrüchte lassen sich übrigens mit und ohne Panade, mehliert oder ganz natürlich anbraten. Vor allem bei dünnen, zarten Filetscheiben reicht es, die Filetstücke nur leicht zu mehlieren oder sie ganz natürlich, gewürzt mit GEFRO “Fisch & Meer” in die Pfanne zu legen. Das gleiche gilt für Meeresfrüchte.

Frittieren eignet sich sowohl für Fischfilet als auch Meeresfrüchte. Damit’s so richtig schön knackt beim reinbeißen werden die Meeresbewohner vor dem Ausbacken in heißem Öl wahlweise dünn mit einer klassischen Mehl-Ei-Paniermehl-Panade oder etwas Teig (Bierteig passt super zu Fisch) vollständig eingerieben oder leicht mehliert.
Tipp: Würzen Sie die Pommes für das heimliche englische Nationalgericht Fish & Chips mit GEFRO Bratkartoffel Würzmischung. Köstlich!

Beim Pochieren stellen Sie einen Sud aus Wasser mit Zutaten Ihrer Wahl her (z. B. Wacholderbeeren, Nelken, Lorbeer, Lauch, Frühlingszwiebeln, u. ä.) und legen dann den Fisch so in den nicht mehr kochenden Sud, dass er vollständig mit Flüssigkeit bedeckt ist und garziehen kann. Für die Zubereitung einer “Forelle blau” etwas Weißweinessig aufkochen und zum Sud geben – durch den Essig verfärbt sich die Fischhaut schön blau.

Schonendes Dampfgaren sorgt dafür, dass der gute Eigengeschmack des Fleisches, Nährstoffe und Vitamine erhalten bleiben, das Fischfleisch schön saftig bleibt und insbesondere zartes Fischfleisch nicht zerfällt während der Zubereitung. Hierzu benötigen Sie einen Dampfgarer oder einfach einen Topf mit Siebeinsatz, in den entweder der ganze Fisch oder das Filetstück gut hineinpasst. Der Topf wird mit dem entsprechend zubereiteten Sud aufgefüllt, der Dämpfeinsatz mit dem Fisch so über die leicht köchelnde Flüssigkeit gehängt, dass es den Sud nicht berührt – der Fisch kann so bei gut geschlossenem Topfdeckel im aufsteigenden Dampf sanft garen. Garnelen & Co. bleiben dampfgegart ebenfalls schön zart und schmecken richtig gut.

Ideale Grundlage für einen Sud: Etwas klare Brühe aus GEFRO Suppe und Universalgewürz.

Grillfisch – Königsdisziplin und DER Trend schlechthin

Fisch zu grillen, gehört sicher zur Königsdisziplin beim Brutzeln an der offenen Feuerstelle. Es schmeckt umwerfend gut, es macht superviel Spaß, kurzum: Grillfisch ist ein absolutes Muss für Helden am Grill. Damit’s nicht schiefläuft beherzigen Sie ein paar Tipps & Tricks und los geht’s.
Fischhaut einschneiden, am besten kreuzförmig, das sieht schön aus und das Fleisch kann gleichmäßig garen. Zartes, mageres Fischfleisch am besten einwickeln (z. B. Bananenblätter, Alufolie, Wood Wraps), ganze Fische mit festem Fleisch sind in einem speziellen Fisch-Grillkorb gut aufgehoben, kleine Shrimps  und Scampi kommen auf Spieße, ebenso der berühmte Steckerlfisch. Tintenfischringe, Muscheln & Co. legen Sie in eine Grillschale, Tintenfischtuben oder Langusten dürfen kurz direkt auf den Rost.
Grundsätzlich gilt: In Marinade einlegen damit das Fleisch schön saftig bleibt und nicht zu lange auf dem Grill lassen, sonst läuft man Gefahr, dass der Fisch trocken wird oder verbrennt – Fisch gart sehr schnell durch, ebenso kleines Meeresgetier. Wichtig: Um auflodernde Flammen zu vermeiden, ölige Marinaden nicht ins Feuer tropfen lassen; leicht trockentupfen oder Grillschale benutzen.
Tipp: GEFROs aromatische Würzmischung “Fisch & Meer” verleiht nicht nur Fisch und Meeresfrüchten einen unverwechselbar guten Geschmack, sondern verfeinert auch Ihre Marinaden pikant und feinwürzig.

Grillen Sie’s gut und probieren Sie doch gleich mal unsere gegrillte Dorade mit Oliven und Tomaten.

Das sagen unsere Kunden

Das kaufen andere Kunden und könnte auch Sie interessieren

Mit Ihren Freunden teilen

SEHR GUT

4,91 / 5,00