Ponte Kö e.V.

Bei Ponte Kö werden Kinder mit infant. Cerebralparese (ICP) nach Petö interdisziplinär getreu nach dem Motto „Schritt vor Schritt“ therapiert. Dabei stellt die Brücke (Ponte) den Weg dar, der aus Einsamkeit und Isolation in eine soziale Integration und individ. Selbstbest. u. in eine weitestgehende Unabhängigkeit führen soll. Die P.-Methode kombiniert in einer Intensivtherapie die Diszipl. Pädagogik, Physio-, Logo-, u. Ergotherapie. Wir schaffen mittels Spenden die mater. Rahmenbed., da trotz nachweislicher Erfolge, die Krankenkassen die Kosten nicht übernehmen.

OK Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen und Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.