Winterzeit ist Kartoffelzeit

Im Jahre 1621 wegen ihrer schönen Blüte als Zierpflanze aus Südamerika eingeführt wird die Kartoffel im 18. Jahrhundert zum Grundnahrungsmittel. Mit steigendem Lebensstandard geht aber der Verbrauch an Kartoffeln wieder zurück - warum eigentlich?

Kartoffeln zählen zu den kohlenhydratreichen Lebensmitteln. Trotzdem sind sie mit nur ca. 70 kcal je 100 g vergleichsweise energiearm, da sie praktisch fettfrei und sehr wasserhaltig sind.

Außerdem sind Kartoffeln reich an lebensnotwendigen Nährstoffen. Sie enthalten hochwertiges Eiweiß, Vitamin C, Vitamin B1, Eisen und Kalium.

Um ein Auslaugen bei der Zubereitung zu verhindern, kochen Sie die Kartoffel möglichst oft als Pellkartoffel. Die Vitamine direkt unter der Schale bleiben dann erhalten.

Neben den hervorragenden Eigenschaften als Nährstofflieferant zaubert die Kartoffel immer wieder appetitliche Vielfalt auf den Tisch.

Eine Gaumenfreude der besonderen Art:
Erhitzen Sie in der GEFRO Kartoffelsuppe kleine Pellkartoffelwürfel und Nordseekrabben. Würzen Sie mit einem Hauch Muskat und etwas frischer Petersilie.

GEFRO wünscht einen "Guten Appetit"

Für Ernährungsfragen stehe ich zur Verfügung

Gerne beantworte ich Ihre Email

DrHein@GEFRO.DE

(Stand: 01.01.2001)

Weitere Tipps und Infos zum Thema Ernährung finden Sie in unseren GEFRO Journalen und in unserem GEFRO Blog.

 

 

OK Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen und Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.