Zertifizierter Shop

Wie hilft Molke beim Abnehmen?

Bitte lesen Sie zu diesem Thema auch den GEFRO Tipp vom 06.06.03 " Abnehmen - Aber bitte gesund" und den Tipp vom 29.01.02 "Molke - Vitaltrunk und Durstlöscher"

Ein regelmäßiger Molketrunk liefert neben hochwertigem Eiweiß und Milchzucker wichtige Vitamine und Mineralstoffe und hat einen positiven Einfluss auf das gesamte Stoffwechselgeschehen unseres Organismus.
Die Molke verhält sich wie Wasser, sie passiert ungehindert den Magen.
Die in der Molke enthaltene Lactose (Milchzucker) wird relativ langsam gespalten und kann deshalb in tiefere Darmabschnitte gelangen, wo sich die Wirkung der Molke entfaltet. Sie reguliert in schonender Weise die Verdauung.
Der Milchzucker wird im Darm teilweise bakteriell vergoren. Die entstehende Milchsäure sorgt für eine gesunde Darmflora und regt gleichzeitig die Darmmotorik an. In dem entstehenden sauren Milieu werden unerwünschte Bakterien abgetötet, die Entwicklung nützlicher Bakterien wird dagegen unterstützt.
Ferner fördert Milchzucker die Aufnahme von Calcium und Zink aus dem Darm.

Dieser positive Einfluss von Molke auf das gesamte Stoffwechselgeschehen hilft, wenn überschüssige Pfunde purzeln müssen.
Rühren Sie Molke in Wasser an und trinken Sie sie ca. eine Stunde vor dem Essen. Nach dem Molketrunk verspüren Sie ein angenehmes Sättigungsgefühl und können anschließend Ihre Hauptmahlzeiten "fettbewusster" genießen. Um den Molketrunk geschmacklich zu variieren, geben Sie einfach ein Schuss Fruchtsaft hinzu. In Milch sollte das Pulver nicht angerührt werden. Durch das Milchfett und das in der Milch enthaltene Kasein wird die Molke schwerer verdaulich und gelangt deshalb nicht mehr so schnell in den Darm. Molke ist reich an hochwertigem Eiweiß und liefert wichtige Bausteine für die Muskelerhaltung und auch für die Fettverbrennung.

Weil Sie sehr viel abnehmen wollen, können Sie auch einmal eine Mahlzeit
(z.B. die Abendmahlzeit) durch einen Molketrunk ersetzen. Vielleicht wählen Sie
dafür immer einen ganz bestimmten Wochentag, z.B. Montag nach dem Wochenende. Sie gleichen eventuelle Sünden vom Wochenende schnell wieder aus und starten bewusst in die neue Woche.
Ganze Molketage oder auch Kuren erfordern sehr viel Durchhaltevermögen
und Kraft. Besser gehen Sie langsam vor, wie beschrieben mit den Zwischenmahlzeiten und dem fettbewussten Genießen.

Übrigens ein Molketrunk dämpft Hungergefühle, der Blutzucker bleibt stabil und Heißhungerattacken kommen gar nicht erst auf.

Für Ihre Ernährungsfragen stehe ich zur Verfügung

Gerne beantworte ich Ihre Email

Ihnen eine gute Zeit

Dr. Rita Hein
DrHein@GEFRO.de

(Stand: 11.07.2003)

Weitere Tipps und Infos zum Thema Ernährung finden Sie in unseren GEFRO Journalen und in unserem GEFRO Blog.

 

 

SEHR GUT

4,93 / 5,00