Willkommen im GEFRO Blog

Summer-Must-have: Wassermelone im Porträt des Monats

gefro-blog-saisongemuese-wassermelone

„Ich habe eine Wassermelone getragen!“ oder „Mein Baby gehört zu mir!“: Bestimmt haben auch Sie gerade verschiedene Szenen und Lieder des beliebten Tanzfilms im Kopf. Die Rede ist – natürlich – von „Dirty Dancing“. 1987 kam der Kassenschlager ins Kino. Dieses Jahr feiert der Kultfilm sein 30-jähriges Jubiläum. Die Wassermelone ist und bleibt untrennbar mit „Baby“ alias Jennifer Grey verbunden. Dabei ist das beliebte Gemüse viel mehr als nur ein bekannter Running Gag! Ja, richtig gelesen: Die Wassermelone ist ein Gemüse und kein Obst! Sie gehört zum Sommer wie die Hebefigur zu „Dirty Dancing“. Grund genug, Ihnen die außergewöhnliche Frucht und unser diesjähriges Summer-Must-have einmal genauer im Porträt des Monats vorzustellen.

Weiterlesen…

Viel mehr als nur Tee! Saisongemüse Fenchel im Porträt

Juli-Saisongemüse Fenchel präsentiert auf einem Holzbrett

Fenchel, auch Brotsamen oder Enis genannt, gilt als eines der ersten Arzneimittel, mit denen viele von uns bereits als Baby in Berührung gekommen sind: Wer kennt ihn nicht, den wohltuenden Fencheltee, der hilft, den Bauch bei Blähungen zu entspannen? Gerade bei der Umstellung von der Muttermilch auf die normale Nahrung und den daraus entstehenden Blähungen ist der Tee seit jeher als mild und entspannend für den Bauch bekannt. Wäre Fenchel ein Hit in den Charts, er gehörte zweifelsohne zu den Evergreens!

Weiterlesen…

Leckere Grillrezepte mit Pfiff – und ohne Fleisch

gefro-blog-vegetarisch-grillen-tofu-mit-ananas-und-fruehlingszwiebeln

Riechen Sie es gerade auch immer öfter? Deutschland grillt! Gemütliche Grillabende mit Freunden gehören schließlich zum Sommer wie die Sonne – und das selbstverständlich auch für Vegetarier. Vegetarisch essen und grillen schließen sich dabei nicht aus! Ganz im Gegenteil: Mit den richtigen Rezepten begeistern Sie nicht nur Ihre vegetarischen Gäste, sondern auch überzeugte Fleischliebhaber. Immer noch halten sich leider unzählige Mythen, wenn es um vegetarische Ernährung geht. Langweilig und eintönig sei das Leben als Vegetarier, so das einstimmige Urteil vieler Nicht-Vegetarier. Dass gerade vegetarische Rezepte immer wieder überraschen und begeistern können, beweisen wir Ihnen heute: mit leckeren Rezeptempfehlungen aus der GEFRO-Rezeptdatenbank.

Weiterlesen…

Mmhhmmhh, Himbeere! 5 überraschende Fakten, die Sie über die sommerliche Saison-Frucht wissen sollten

Himbeeren

Haben Sie schon einmal selbst Himbeeren gepflückt? Noch nicht? Dann sollten Sie gerade jetzt die Zeit nutzen und einen Ausflug zum nächsten Himbeerfeld einplanen! Im Gegensatz zu Erdbeeren, für die man sich immer bücken muss, können Sie bei der Himbeerernte ganz bequem durch die Sträucher spazieren: immer mit einer saftigen und frisch gepflückten Himbeere im Mund, natürlich… Der Himbeerstrauch kann insgesamt nämlich bis zu zwei Meter hoch werden. Ein Tipp für Ihren ersten Besuch auf dem Himbeerfeld: Pflücken Sie die Beeren am besten vormittags, dann ist es in den Himbeerreihen nicht so warm. So steht dem ultimativen Himbeer-Genuss nichts mehr im Wege! Die Himbeere ist allerdings nicht nur geschmacklich ein Highlight, auch ihre Inhaltsstoffe haben einiges zu bieten. Die Power-Beere kann nämlich sehr viel mehr als nur gut schmecken: Hier kommen einige interessante Fakten zur Himbeere, die Sie wahrscheinlich überraschen werden.

Weiterlesen…

Schöner und stärker mit Mangold – Das Saisongemüse im Mai im Porträt

GEFRO Mangold

Jeder kennt die Comic- und Cartoon-Figur Popeye und sein Markenzeichen: Spinat. Vollkommen zu Recht fragen Sie sich jetzt: Was haben Spinat und Popeye mit Mangold und unserem Porträt des Monats zu tun? Sehr viel! Denn was viele nicht wissen: Das grüne Gemüse galt lange Zeit als Spinat der kleinen Leute. Der Grund: Es liefert viel Ertrag pro Hektar. Später leistete man sich immer öfter den echten Spinat und Mangold geriet allmählich in Vergessenheit. Dabei lohnt es sich v. a. für überzeugte Spinatliebhaber und Popeye-Fans, Mangold öfter auf den Speiseplan zu setzen – gerade jetzt im Mai, wenn das grüne Gemüse Saison hat. Es sieht nämlich nicht nur ähnlich aus wie Spinat, auch von den Inhaltsstoffen und der Zubereitung haben die beiden Gemüsesorten viele Gemeinsamkeiten. Nur der Geschmack ist im Vergleich zu Spinat etwas würziger. Grund genug, sich den kleinen Bruder vom bekannten grünen Popeye-Gemüse einmal genauer anzuschauen.

Weiterlesen…

Rhabarber, Baby! Verlieben Sie sich in das fruchtig-frische Saisongemüse im April

gefro-blog-rhabarber-saisongemuese-april

Der Frühling bedeutet nicht nur das Ende der Winterzeit! Mit dem Frühling beginnt auch endlich wieder die Rhabarbersaison. Von April bis in den Juli hinein kann man jetzt frischen Rhabarber ernten und unglaublich vielseitig genießen. Vom klassischen Rhabarberkuchen, selbst gemachtem Kompott, als fruchtige Einlage in der Suppe  bis hin zur beliebten und erfrischenden Schorle. Rhabarber und die unzähligen Rezepte machen definitiv Lust auf mehr: mehr Sonne, mehr Zeit an der frischen Luft, mehr fruchtig-frische Rhabarber-Rezepte. Dabei zählt das Gemüse, das viele fälschlicherweise für Obst halten, zu den so genannten „Knöterichgewächsen“ und ist mit Sauerampfer verwandt.

Weiterlesen…

Vegane Reise um die Welt – Entdecken Sie neue und überraschende Geschmackserlebnisse

Pilz Suljanka für Veganer

Vegane Ernährung, auch bekannt als pflanzenbasierte Ernährung, gehört zu den großen Food-Trends unserer Zeit – und das nicht nur in Deutschland: Auch international wächst die Zahl der Veganer. Die Gründe für einen Verzicht auf tierische Produkte sind dabei so vielfältig wie die Veganer selbst: Die einen möchten mit ihrer Ernährung Tier und Umwelt schützen. Andere schwören auf ein besseres körperliches Wohlbefinden, wenn sie sich ausschließlich pflanzenbasiert ernähren. Um die Vorteile einer veganen Ernährung nutzen zu können, muss man allerdings nicht gleich Veganer werden. Eine pflanzenbasierte Ernährung erfordert schließlich auch viel Planung und eine Menge Zeit. Experten empfehlen deshalb, lieber öfter einen veganen oder vegetarischen Tag einzulegen, statt komplett auf eine vegane Ernährung umzustellen. Heute nehmen wir Sie mit auf eine Reise in die vegane Welt. Entdecken Sie viele leckere vegane Rezepte zum Nachkochen!
Weiterlesen…

Bitter is better: Chicoree im Porträt des Monats

März: Das bedeutet nicht nur Frühlingsanfang, Sonnenschein und zunehmend wärmere Tage, es ist auch die Saison eines ganz besonderen Gemüses: Chicoree. Seinen Namen verdankt der „Trieb der Zichorie“ v. a. seiner Wurzel. Über die Herkunft des Chicorees kursieren viele Geschichten. Eine davon besagt, dass das bittere Gemüse ursprünglich in Belgien beheimatet war. In den revolutionären Jahren um 1830 wurden dort die Zichorienwurzeln, aus denen man damals eine Art Kaffeeersatz herstellte, von den Bauern kurzerhand in der Erde versteckt. Mehr durch Zufall entdeckte man dann die weißen, knackigen Knospen, die sich aus den oberirdischen Blättern der Wurzeln gebildet hatten. Die Bauern probierten das neuartige Gemüse und mochten seinen typisch bitteren Geschmack. Es gilt als die Geburtsstunde des Chicorees so wie wir ihn heute kennen.

Weiterlesen…

Grünkohl: Das heimische Superfood-Wintergemüse

Grünkohl Suppe mit Kartoffeln

Der anhaltende Trend zu ballaststoff- und vitaminreichen grünen Smoothies hat ganz besonders einer Kohlart ein glamouröses Comeback in Deutschlands Küchen beschert. Die Rede ist vom Grünkohl. Beim Blick auf den Saisonkalender Februar fällt auf: Das Gemüse sollte diesen Monat unbedingt in Ihrem Einkaufskorb landen. Warum es sich lohnt, jetzt mehr Grünkohl zu essen und wie Sie dieses heimische Superfood-Wintergemüse am besten zubereiten, verraten wir Ihnen im neuen Saisongemüseporträt des Monats Februar.

Weiterlesen…

„Für mich soll’s grüne Röschen regnen“: Rosenkohl im Porträt

gefro_rosenkohl

Da die Rosenkohlpflanze ihre Blattknospen in Form von kleinen „Röschen“ entwickelt, denkt man automatisch an die beliebten Blumen, wenn man sich näher mit diesem Gemüse beschäftigt. Dabei gibt es beim Sprossenkohl so viel mehr zu entdecken als nur die Namensverwandtschaft zur schönsten Blume der Welt. Bestimmt kennen Sie den Klassiker von Hildegard Knef: „Für mich soll’s rote Rosen regnen, mir sollten sämtliche Wunder begegnen, das Glück sollte sich sanft verhalten, es soll mein Schicksal mit Liebe verwalten.“

Weiterlesen…