Viel mehr als nur Tee! Saisongemüse Fenchel im Porträt

Juli-Saisongemüse Fenchel präsentiert auf einem Holzbrett

Fenchel, auch Brotsamen oder Enis genannt, gilt als eines der ersten Arzneimittel, mit denen viele von uns bereits als Baby in Berührung gekommen sind: Wer kennt ihn nicht, den wohltuenden Fencheltee, der hilft, den Bauch bei Blähungen zu entspannen? Gerade bei der Umstellung von der Muttermilch auf die normale Nahrung und den daraus entstehenden Blähungen ist der Tee seit jeher als mild und entspannend für den Bauch bekannt. Wäre Fenchel ein Hit in den Charts, er gehörte zweifelsohne zu den Evergreens!

Was das Saisongemüse so gesund macht

Enis ist eine der beliebtesten Heilpflanzen und zählt zu den ältesten Gewürzen der Welt. Das Gemüse, das zur Familie der Doldengewächse gehört, blüht von Juli bis Oktober. Weitere Familienmitglieder sind u. a. Anis oder Liebstöckel. Auch die Brotsamen verfügen über ein anisähnliches Aroma. Dieses Aroma verdankt das Gemüse übrigens seinem hohen Gehalt an ätherischen Ölen. Sie sind zu einem großen Teil für die gesundheitlichen Heileigenschaften des Fenchels verantwortlich. Die Öle unterstützen z. B. die Verdauung, stärken den Magen und wirken entzündungshemmend. Darüber hinaus fördern sie die Durchblutung und regen die Leber- und Nierentätigkeit an. Forscher der Universität Teheran kamen jetzt zu dem Ergebnis, dass Fenchel typische Wechseljahrsbeschwerden lindert. Aufgrund seiner östrogenartigen Eigenschaften kann das Gemüse z. B. auch die Milchbildung steigern, die Geburt erleichtern, aber auch das sexuelle Verlangen steigern. Enis ist also DAS Gemüse für Frauen!

Extra-Tipp: Fenchel am besten roh verzehren

Wichtig zu wissen, wenn man das Gemüse zubereitet: Die in den Brotsamen enthaltenen ätherischen Öle verflüchtigen sich, wenn man den Fenchel kocht. Um also die volle Power des Fenchels zu nutzen, empfiehlt es sich, ihn roh zu verzehren. Unser Tipp: Probieren Sie deshalb das sommerliche Rezept für Doradenfilet mit einem fruchtigen Fenchel-Orangensalat. Perfekt für den Sommer und noch dazu sehr gesund!

Doradenfilet mit Fenchel-Orangensalat

So schneidet man das Gemüse richtig

Erfahrungsgemäß macht das Zerkleinern der würzigen Knolle häufig Probleme. Selbst eingeschworene Fenchel-Fans fragen sich immer mal wieder, wie sie das Gemüse am besten schneiden sollen. Oder: Wohin mit dem Fenchelgrün? Ist der Enis frisch, genügt es, die Knolle zu waschen. In den Zwischenräumen kann sich erfahrungsgemäß sehr leicht Sand oder Erde ansammeln, deshalb empfiehlt es sich, den Fenchel gründlich unter fließendem Wasser zu säubern. Ist die Knolle nicht mehr ganz so frisch, sollten die harten Blätter am besten entfernt werden. Die Stiele des Enis sind meist eher holzig und werden abgeschnitten oder für Suppen aufbewahrt. Das Fenchelgrün kann fein gehackt ebenfalls verwendet und verzehrt werden. Dann wird die Knolle je nach Rezept und Verwendung halbiert bzw. geviertelt, bevor man zu guter Letzt den Strunk herausschneidet. Los geht’s mit der Zubereitung!

Leckere Rezepte für das Saisongemüse im Juli

Die GEFRO-Rezeptdatenbank bietet allerlei leckere Rezepte mit Fenchel. Wie wäre es z. B. mit Fenchel in Tomatensoße geschmort oder einer mediterranen Kartoffel-Fenchelsuppe mit Muscheln? Enis findet sich darüber hinaus auch in vielen GEFRO-Produkten, u. a. in der GEFRO Kräuterwürze oder der GEFRO BIO Klare Brühe.

Kartoffel-Fenchelsuppe mit Muscheln

Wie bereiten Sie Fenchel am liebsten zu? Welche Erinnerungen verbinden Sie mit dem gesunden Saisongemüse? Wir freuen uns auf Ihre Kommentare!

 

Weitere Tipps und Infos zum Thema Ernährung finden Sie in unserem GEFRO Shop in unseren Ernährungstipps oder in unseren GEFRO Journalen.

Zum Schutz Ihrer Daten sind die Social Media Buttons lediglich als HTML-Links auf unserer Website eingebunden, weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung, zu der Sie mit Klick auf 🛈 gelangen..

7 Gedanken zu „Viel mehr als nur Tee! Saisongemüse Fenchel im Porträt“

  1. Alexander Delarge sagt:

    Hallo Frau Reif

    Kann ich den Fenchel auch für meinen Krümelkuchen verwenden ?

    Herzliche Grüße,
    Alex

    1. GEFRO sagt:

      Hallo Alex, das Schöne an Fenchel ist, dass er so flexibel einsetzbar ist. Also gerne auch für den Kuchen verwenden. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Liebe Grüße

  2. Angelika sagt:

    Überbackener Fenchel:
    Fenchel in etwas Gefro Gemüsebrühe köcheln, aber nicht ganz durch.
    Dann Fenchel halbieren.
    Mit Serano Schinken einwickeln.
    In eine Auflaufform legen und mit Gefro Gewürzpfeffer würzen.
    Mit Käse bestreuen und ganz leicht mit Sahne begießen.
    Alles im Backofen überbacken.
    Schmeckt super als Beilage oder als Hauptgericht.
    Schmeckt übrigens auch meinem Mann ?

  3. Umgelter elke sagt:

    Lachs oder Kabeljaufiele auf Fenchel mit Mandarinen u.Ingwer Weinsoße

  4. Matthias&Gabriele Gritz sagt:

    Fenchel ist ein wunderbares Gemüse, alleine der Duft wenn man es angeschnitten hat, umschmeichelt die Geschmacks und Geruchsnerven. Wir liebn den Fenchel besonders im rohen Zustand, hauchdünn geschnitten, z.B. auf einen Teller, evtl. auch noch Tomatenscheiben dazu. Nur etwas Pfeffer aus der Mühle, Zitronensaft und wenig Olivenöl darüber. Dazu einen guten Weißherbst aus Württemberg, geröstetes Brot. Etwas Käse extra am Srück, al Gusto und fertig ist die Geschmacksexplosion.
    Grüße aus Maulbronn , Gabi und Matze

  5. Heidi sagt:

    Meine Mutter hatte ein tolles und sehr schmackhaftes Salatrezept mit frischem Fenchel und Orangen. Wir haben diesen Salat geliebt.
    Leider haben wir erst nach ihrem Tod entdeckt, dass sie für diesen Salat nirgendwo ein Rezept hatte, sondern ihn immer wohl nur „aus dem Kopf“ zubereitet hat.
    Ich habe auch schon versucht ihn aus der Erinnerung an den Geschmack zuzubereiten. Aber das hat nicht gut geklappt, denn ich habe den tollen Geschmack so überhaupt nicht getroffen. Auch ein 2. und 3. Versuch war um Längen schlechter als der Salat meiner Mutter. Nun hab ich es aufgegeben.

    1. Martin sagt:

      Hallo Heidi. Hier das Rezept meiner Oma !
      2 Knollen Fenchel, 3 Orangen, 1 EL Honig, 1 EL Öl, 1 Prise Salz, 1 Pise Pfeffer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

wp-puzzle.com logo
OK Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen und Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.