Locker und leicht durch die Hitze – 3 Ernährungstipps zum cool bleiben

gefro-blog-frisch-durch-die-sommer-hitze

Endlich Sommer! Sonnendurchflutete Tage, körpereigenes Vitamin D sorgt für gute Laune und die Wärme langer Sommernächte entspannt nicht nur unseren Kopf – auch unsere Körper sind jetzt im Urlaubsmodus. Wir finden: Sommer macht glücklich. Wären da nicht auch die Schattenseiten der beliebtesten Zeit des Jahres: nicht enden wollende Hitze (vielleicht sogar im stickigen Büro ohne Aussicht auf Urlaub), Probleme für Herz und Kreislauf oder die klassischen Kopfschmerzen, wenn man nicht darauf achtet, genug zu trinken.

Nicht nur der legendäre Humorist Heinz Erhardt träumt bei so einer Hitze von einer erfrischenden Abkühlung:

„Es ist sehr heiß.
Leise rieselt der Schweiß.
Sogar die Lerche,
sonst kaum zu zügeln,
flattert ganz langsam:
sie schwitzt unter den Flügeln.
Und auch die Schwalbe
fliegt nur die halbe
Geschwindigkeit in der Stunde.
In aller Munde
ist dieses Lied:
Leise rieselt der Schweiß –
es ist so heiß!“

So schön der Sommer auch ist: Extreme Hitze kann unseren Kreislauf ganz schön beschäftigen. Deshalb verraten wir Ihnen heute, wie Sie locker und leicht durch die Hitze kommen – mit leckeren Rezepten und den besten Ernährungstipps zum cool bleiben.

Tipp Nr. 1: Besser kühlende als wärmende Lebensmittel auf dem sommerlichen Speiseplan

Unglaublich, aber wahr! Es gibt Lebensmittel, die unseren Körper wärmen oder umgekehrt eben auch kühlen. Diesen Effekt, der Kennern der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) bereits bestens vertraut ist, kann und sollte man sich bei heißen Temperaturen auf jeden Fall zu Nutze machen. Auf den sommerlichen Speiseplan gehören deshalb v. a. Rezepte mit kühlenden Lebensmitteln. Dazu zählen z. B. Gemüsesorten wie Chicorée, Endiviensalat, Radicchio, Tomaten, Gurken und alle Arten von Paprika. In der GEFRO-Rezeptedatenbank finden Sie mit Sicherheit die passenden Rezepte für Ihr Lieblingsgemüse! Wie wäre es z. B. mit gegrilltem Curry-Lachs mit Mango-Gurken-Salsa oder einem fruchtigen Orangen-Tofusalat mit Chili? Tofu ist laut TCM-Experten besonders bei warmen Temperaturen sehr zu empfehlen: Der vielseitige Bohnenquark soll nicht nur die Haut befeuchten, sondern hilft auch gegen Hitzewallungen und sogar bei Schlafstörungen. Ideales Entspannungsessen für Ihren Kreislauf also! Mit dem ebenfalls enthaltenen Chili können Sie zusätzlich die gefühlte Hitze im Körper mindern. Der Grund: Die Schärfe der Chili schafft einen Ausgleich von innen.

Gegrillter Curry-Lachs mit Mango-Gurken-Salsa

Tipp Nr. 2: Kalt statt warm – Suppen als erfrischender und leckerer Geheimtipp

Natürlich kennen und schätzen wir die wärmende Wirkung einer Suppe – gerade in der kalten Jahreszeit avanciert die klassische Suppe für viele deshalb zu Recht zum absoluten Lieblingsessen. Aber auch im Sommer sind Suppen ein Highlight: Viele Suppen schmecken nämlich auch kalt ganz vorzüglich! Wir empfehlen Ihnen unbedingt unser erfrischendes Rezept für eine kalte Paprika-Joghurtsuppe. Joghurt und gesäuerte Milchprodukte zählen nämlich ebenfalls zu den kühlenden Lebensmitteln. Und wer bei 30 Grad keine Lust hat, ausgiebig zu kochen, der sollte sich auf jeden Fall einen Vorrat unserer leckeren GEFRO Balance Suppen-Pause EL GAZPACHO nach Hause holen. Sie kann warm und kalt einfach und schnell zubereitet werden. Egal ob heiß oder kalt – dank der stoffwechseloptimierten Rezeptur müssen Sie nach dem Verzehr der Gazpacho sicher keine Siesta machen, sondern bleiben ganz natürlich im Gleichgewicht.

Kalte Paprika-Joghurtsuppe mit Popcorn

Tipp Nr. 3: Kräutertee mit Special Effects

In unserem Blogbeitrag mit den besten Trink-Tipps für den Sommer haben Sie es bestimmt schon gelesen: Lauwarme Getränke sind bei Hitze eher zu empfehlen als eiskalte. Wenn Sie darüber hinaus Ihrem Erfrischungsgetränk noch einen besonderen Special Effect verleihen möchten, empfehlen wir Ihnen den passenden Kräutertee. So eignen sich z. B. Pfefferminz-, Salbei- und Melissentee für heiße Tage. Der Grund: Salbei hat eine adstringierende und desinfizierende Wirkung auf unseren Körper. Das bedeutet, er hemmt sowohl die Schweißbildung als auch das Wachstum von geruchsfördernden Bakterien. Pfefferminz- und Melissentee dagegen wirken seit jeher angenehm kühlend. Ideale Sommergetränke!

Wie bleiben Sie bei der sommerlichen Hitze cool und entspannt? Welche Lebensmittel helfen Ihrem Kreislauf am besten, mit den heißen Temperaturen zurecht zu kommen? Wir freuen uns auf Ihre Tipps und Tricks!

 

Weitere Tipps und Infos zum Thema Ernährung finden Sie in unserem GEFRO Shop in unseren Ernährungstipps oder in unseren GEFRO Journalen.

Zum Schutz Ihrer Daten sind die Social Media Buttons lediglich als HTML-Links auf unserer Website eingebunden, weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung, zu der Sie mit Klick auf 🛈 gelangen..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

wp-puzzle.com logo
OK Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen und Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.