GEFRO Weihnachtsfeier 2017

Auch dieses Jahr durften wir von GEFRO wieder das Jahr ganz besonders ausklingen lassen. Letzten Samstag fand unsere legendäre GEFRO Weihnachtsfeier in der Memminger Stadthalle statt. Nachdem alle Kollegen höchstpersönlich von unserer Geschäftsleitung einzeln begrüßt wurden, ging es auch schon pünktlich um 17:30 Uhr los. Zum Aperitif wurde ausnahmsweise mal keine Suppe serviert, sondern Prosecco! Was ist das? Was ganz „fremdes“ für unsere Suppen Geschmacksknospen. Schien aber ganz gut zu schmecken, was ich persönlich bestätigen kann. 😉

Jahresrückblick und Ausblick

Als wir alle vorerst zusätzlich mit Mini-Häppchen gut versorgt wurden, ging es auch schon mit der Rede unseres Chefs Thilo Frommlet weiter. Seine kurzweilige Rede begann dieses Mal ungewöhnlich mit einer Ausfrage-Runde. Mit einem festnagelnden Gewinner-Blick machte unser Chef die Runde und fragte uns, was wir von der letzten Weihnachtsfeier alles noch wissen. Natürlich wussten wir ganz genau, worauf er hinaus wollte – Lieber Chef, woran denken Sie? Sowas vergessen wir doch nicht. Die berühmte „ich pass bei der nächsten Weihnachtsfeier wieder rein“ Jacke raubte uns die Nächte davor den Schlaf. Wird ihm die Jacke passen? Mit einem erwartungsvollen, fast schon zögerlichen Blick wagten wir es, ihn zu beobachten, ob er sein Versprechen gehalten hat,  dass ihm „die Jacke“ bis zur Weihnachtsfeier passt. Tatsächlich – er hat es geschafft. Naja, fast: heutzutage trägt Man(n) ja die Jacke offen. Lieber Herr Frommlet, wir sind stolz auf Sie. Sie persönlich können auch nichts dafür, dass die Weihnachtsfeier nicht am 37. Dezember war, denn dann hätten Sie Ihr Ziel locker übererfüllt.

Seinen Erfolg stellte er mit einer Reiswaffel-Torte, die aus 169 Teilen bestand und extra für uns mitgebracht hatte, dar. Hier geht ein großer Dank an Lydia, die dieses Exemplar wunderschön aufgebaut hat. Anschließend bat er Manuela, Rainer, Thomas, Christian und Jochen nach vorne, um sich für die besondere geleistete Arbeit an unserem Neubau und allgemein zu bedanken.

Ohne diese fünf Menschen würde der Laden hier garantiert nicht laufen. Vielen Dank auch nochmal von unserer Seite an euch, dass wir uns auf euch jeder Zeit verlassen können. Als die Rede von unserem Chef mit den Sätzen endete, dass wir ein großartiges Team sind und er stolz auf jeden Einzelnen für die geleistete Arbeit ist, schnappte sich auch gleich unser zweiter Chef Hans Schönberger das Mikrofon. Leider verpasste er uns keine Gesangseinlage. Er berichtete uns jedoch seinen persönlichen Rückblick auf das Jahr 2017 mit allen Höhen und Tiefen und bedankte sich auch bei uns für die geleistete Arbeit.

Über Bulldogs und das Buffet

Während der Reden ertönte immer wieder ein leises Knurren im Raum. In Memmingen fahren doch nicht all zu viele „Bulldogs“ in der Innenstadt herum? Das muss etwas anderes gewesen sein. Endlich war es soweit, worauf wir uns schon den ganzen Abend lang gefreut haben. Auf dem nächsten Punkt unserer Feier stand nämlich das Essen an. Es wurde mit viel Liebe von den großartigen Bedienungen aus Wolfertschwenden angerichtet. Ausgezeichnet wie jedes Jahr durften wir uns unser fantastisches Drei-Gänge-Menü schmecken lassen.

Bei GEFRO gibt es den Brauch, dass die neuen Mitarbeiter eine Einlage zur Feier machen DÜRFEN. Mutig durfte zu allererst unsere Shayenna ran und überwältigte uns alle mit ihrem brillanten Operngesang. Auch Annalena und Alex waren in den letzten Wochen richtig fleißig und präsentierten uns den traditionellen GEFRO-Weihnachtsfilm. Bei dem einzigartigen Film wurden die Geschehnisse des letztes Jahres gezeigt. Vielen Dank an Annalena und Alex für diesen großartigen Film, ihr habt euch wieder selbst übertroffen. Natürlich hatten unsere Chefsekretärinnen Manuela und Lydia auch noch ein Ass im Ärmel und ließen uns an ihrem grandiosen Dicht-Talent teilhaben. Der offizielle Teil wurde mit der Einlage unserer neuen Mitarbeiter von Büro und Lager mit einem Quiz-Duell abgerundet.

Der inoffizielle Teil

Als unser DJ Alex die Musik startete, dauerte es nicht mehr lang, bis die ersten schon auf der Tanzfläche waren. Normaler Tanz? Das ist bei uns Fehlanzeige, denn wir haben einen ganz besonderen Musikgeschmack und konzentrierten uns eher auf das wohlbekannte „Headbanging“. Nicht nur ich persönlich konnte am nächsten Tag meinen Hals nicht mehr gut bewegen, sondern auch meine Kollegen spürten bis heute noch den Schmerz in den Füßen. Uns hatte die Stadthalle nicht so schnell los, denn wir feierten bis in die Morgenstunden auf uns. Wie unser Chef so schön sagte „wir arbeiten so viel das ganze Jahr – dann könn‘ ma au‘ viel feiern.“

Alles Weitere, liebe Leser behalten wir doch besser für uns, vielleicht werden Sie uns ja das nächste Jahr bei einem Morgenspaziergang im Park antreffen – dann fragen sie einfach selber nach. 😉

Wir möchten uns alle nochmal recht herzlich bei Ihnen, Herr Frommlet, und der gesamten Geschäftsleitung für diese tolle Weihnachtsfeier bedanken. Ebenso für das gesamte letzte Jahr, das uns alle noch enger zusammen geschweißt hat. Wir haben uns alle wieder bewiesen, dass wir nicht nur geschäftlich ein großartiges Team, sondern auch privat gemeinsam unschlagbar sind. Ich bin stolz sagen zu können, dass ich ein Teil dieser Firma bin.

Ich freue mich schon auf das nächste Jahr zusammen mit euch und natürlich schon auf die Weihnachtsfeier 2018, bei der ich hoffentlich keinen steifen Hals mehr haben werde. 😉

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

wp-puzzle.com logo