Willkommen im GEFRO Blog

Happy New Year! Silvesterbräuche aus Deutschland und aller Welt für einen feierlichen Jahreswechsel

 

gefro-blog-silvesterbraeuche-aus-deutschland-und-aller-welt

10, 9, 8, 7, 6, 5… Der Countdown läuft: Bald endet 2016 und wir begrüßen ein neues Jahr. Typischerweise feiern wir in Deutschland den Jahreswechsel mit Pauken und Trompeten: glamouröses Feuerwerk, ein Glas Sekt, gemütliches Fondue-Essen mit Freunden und Familie und traditionelles Bleigießen. Überall auf der Welt prosten sich die Menschen um Mitternacht zu und wünschen sich ein frohes neues Jahr. Aber woher kommen unsere Silvesterbräuche und wie wird Silvester in anderen Ländern gefeiert? Wir nehmen Sie mit auf eine Reise um die Welt, bei der Sie nicht nur unsere heimischen Bräuche besser kennenlernen, sondern auch die ein oder andere inspirierende internationale Idee für Ihre Silvesterfeier bekommen können.

Weiterlesen…

Zum Schutz Ihrer Daten sind die Social Media Buttons lediglich als HTML-Links auf unserer Website eingebunden, weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung, zu der Sie mit Klick auf 🛈 gelangen..

Zeitlose Geschenkideen für die ganze Familie

gefro-blog-zeitlose-geschenke-fuer-die-ganze-familie

Zum Geburtstag, an Ostern, zu anderen besonderen Anlässen, aber vor allem zu Weihnachten beschenken sich die Menschen in unseren Kulturkreisen gegenseitig. Schon sehr viel älter ist die Tradition, sich und seine Liebsten zum Ende des Jahres mit Geschenken eine Freude zu machen.

Bereits die alten Römer beschenkten sich zum Jahreswechsel. Damit erhofften sie sich vor allem Glück für das neue Jahr. Dieser Brauch der Römer wurde später mit der Feier zur Geburt Christi vermischt. Sie fand ursprünglich auch zum Jahreswechsel statt und nicht, wie viele vermuten, am 24. Dezember. Die Tradition des Heiligen Abends ist auf Martin Luther zurückzuführen. Damals war es üblich, am Tag des Heiligen Nikolaus Äpfel und Nüsse an die Kinder zu verteilen. Da Luther diese Heiligenverehrung der katholischen Kirche aber ablehnte, verlegte er den Brauch des Schenkens kurzerhand auf den 24. Dezember und führte das Christkind ein.

Weiterlesen…

Zum Schutz Ihrer Daten sind die Social Media Buttons lediglich als HTML-Links auf unserer Website eingebunden, weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung, zu der Sie mit Klick auf 🛈 gelangen..