Willkommen im GEFRO Blog

Veränderte Essgewohnheiten – Die Familienmahlzeit hat kaum noch Tradition

Beim Durchblättern eines Küchenratgebers und Kochbuchs aus dem Jahre 1954 bin ich auf folgende Zeilen gestoßen:
„…Ich will nicht nur einen ordentlichen Haushalt, saubere Wäsche, pünktliche Mahlzeiten zustandebringen, sondern all dies meinen Leuten zuliebe tun… Jede Mahlzeit könnte eine heimliche Liebeserklärung sein. Aus dem von mir gekochtem Essen liest der Mann den Grad meiner Zuneigung ab… Es werden viele Gründe für das Auseinanderfallen der Familien genannt. Werden wir Hausfrauen bei solchen Untersuchungen nicht zu sehr geschont? Wenn wir nicht mehr für die gemütliche entspannte Gemeinsamkeit des Familientisches sorgen, wie sollen dann die Kinder im Familienboden einwurzeln?…“ (aus: „Meine Küche und Ich“ von Liselotte Hold, Hilde Lehmann, Laetare Verlag, Nürnberg 1954)
Weiterlesen…

Sweet 18

Vielleicht können Sie sich noch an einen Beitrag aus dem Sommer erinnern. Dort haben wir über den 18. Geburtstag unserer beiden Auszubildenden Lisa und Celine berichtet. Wenn Sie genau aufgepasst haben wissen Sie noch, dass unsere Auszubildende Karina auf ihre Volljährigkeit warten muss. Gestern war es auch endlich für sie soweit, der Tag auf den sich unser „Küken“ schon die ganze Zeit gefreut hat. Endlich 18! Das bedeutet, dass sie nun auch alleine Autofahren und solange wie sie will ausgehen darf.

Weiterlesen…

GEFRO Weihnachtsfeier 2017

Auch dieses Jahr durften wir von GEFRO wieder das Jahr ganz besonders ausklingen lassen. Letzten Samstag fand unsere legendäre GEFRO Weihnachtsfeier in der Memminger Stadthalle statt. Nachdem alle Kollegen höchstpersönlich von unserer Geschäftsleitung einzeln begrüßt wurden, ging es auch schon pünktlich um 17:30 Uhr los. Zum Aperitif wurde ausnahmsweise mal keine Suppe serviert, sondern Prosecco! Was ist das? Was ganz „fremdes“ für unsere Suppen Geschmacksknospen. Schien aber ganz gut zu schmecken, was ich persönlich bestätigen kann. 😉
Weiterlesen…

Histaminintoleranz

Histamin ist ein Botenstoff, der zum einen vom Körper selbst gebildet wird und zahlreiche Funktionen erfüllt. Zum anderen kommt Histamin natürlicherweise in vielen Lebensmitteln vor. Im Organismus gibt es für das Histamin unterschiedliche Andockstellen (Rezeptoren). Bekannt ist vielen Menschen die Histaminreaktion bei allergischen Erkrankungen. Nach Kontakt mir einem Allergen setzen sogenannte Mastzellen Histamin frei und es kommt zu starkem Juckreiz und Quaddelbildung auf der Haut. Der Arzt verschreibt dann ein Antihistaminikum, das die Wirkung des körpereigenen Histamins abschwächt, indem es die entsprechenden Rezeptoren blockiert.
Andere Histaminrezeptoren regulieren die Transportbewegungen des Darms, bei einer Störung kommt es hier zu Durchfällen und Krämpfen. Gleichzeitig kommt es über die Anregung dieser Rezeptoren zur Beschleunigung des Herzschlags.
Weiterlesen…

Nikolausgedicht

Am Nikolaustag hat unsere Poetin Moni sich wieder richtig ins Zeug gelegt und uns ein Weihnachtsgedicht gezaubert. Moni ist unsere Dicht-Königin, die zu jedem Anlass die richtigen Worte und Reime findet. Unzählige, wohlgemerkt selbstkreierte, Gedichte oder Kurzgeschichten schreibt unsere Liebe mit ganz viel Herz und Seele. Für sich behalten? Das kann sie auf gar keinen Fall: Wenn ein neues Gedicht bei ihr ansteht, lässt sie es uns gleich am nächsten Tag wissen. Das zaubert uns immer wieder ein Grinsen ins Gesicht und lässt uns ein wenig den Stress des Alltags vergessen.
Weiterlesen…