Willkommen im GEFRO Blog

Grundzubereitungsarten: Sautieren, Grillen und Frittieren

gefro_kochtopf_grundzubereitungsarten

In Teil 1 unseres 1×1 der Grundzubereitungsarten haben Sie ja bereits erfahren, wie das Sieden, Pochieren und Blanchieren funktioniert. Haben Sie es mal ausprobiert? Seien Sie mutig. Teil 2 weihte Sie in die Geheimnisse des Dämpfens, Dünstens und Schmorens ein. Im 3. Teil des 1×1 der Grundzubereitungsarten erklären wir Ihnen heute, was es mit den Begriffen Sautieren, Grillen und Frittieren auf sich hat. Denn die verschiedenen Küchengeheimnisse unterscheiden sich oft nur in kleinen Details, die für das Geschmacksergebnis aber eine entscheidende Rolle spielen.

Weiterlesen…

Genießer-Quiz – und was gibt`s heute in der GEFRO-Küche?

gefro_korb

Es liegt ein Duft in der Luft, der feurig-scharf und tropisch-süß zugleich ist. Curry, Koriander und frisch gemahlener Pfeffer verbreiten ihr Aroma in der ganzen Küche. Auch das Auge erfreut sich: farbenprächtig liegen die Zutaten bereit. Wow! Können Sie schon erkennen, was es heute leckeres in der GEFRO-Küche gibt?

Weiterlesen…

Hand auf’s Herz: Nehmen Sie sich auch manchmal vor, weniger Kohlenhydrate zu essen?

Rührei_mit_Speck

Kohlenhydratreduzierte Diäten sind zur Zeit in aller Munde. Statt Vollkornbrot mit Marmelade und ein wenig Rohkost gibt es also Omelett mit Ricotta oder Rühreier mit Speck zum Frühstück. Schmecken tut beides, doch was macht den Unterschied? Die neuen Kostformen unterteilen die Kohlenhydrate je nach Wirkung auf den Blutzucker in ungünstige und günstige, bzw. schnell und langsam verwertbare Kohlenhydrate. Diese sind fast ausschließlich in pflanzlichen Lebensmitteln enthalten.

Weiterlesen…

Bunt macht fit – jetzt auf dem Wochenmarkt einkaufen

gefro_wochenmarkt_frdrhein

Im Sommer ist es ein Leichtes, saisonales Obst und Gemüse zu bekommen. Aber auch der Herbst entpuppt sich als echte Veggiesaison. Während Pastinaken, Schwarzwurzel und Topinambur zur goldenen Jahreszeit aus ihrem Sommerschlaf erwachen, bleiben uns Weißkohl, Wirsing und Rote Beete über die ganze zweite Jahreshälfte erhalten. Und egal ob gebraten, gedünstet oder gekocht – sie schmecken einfach vorzüglich. Für die volle Ladung Frische zum Mitnehmen bietet sich vor allem der Wochenmarkt an. Hier reihen sich Händler von frischen Produkten und obendrauf gibt es frische Informationen – ein Erlebniseinkauf unter freiem Himmel bei einer lebendigen Atmosphäre. Und wenn man dann noch den Wochenmarkt-Besuch mit einem Kaffee unter Freunden verbindet, ist der Tag perfekt. Was gefällt Ihnen am meisten an Ihrem Wochenmarkt?

Weiterlesen…

Grundzubereitungsarten: Dämpfen, Dünsten, Schmoren

gefro_kochtopf_grundzubereitungsarten

Hier finden Sie den zweiten Teil unseres 1×1 der Grundzubereitungsarten. In dieser Serie widmen wir uns den gängigsten Zubereitungs-Begriffen und erklären deren Bedeutung: Dämpfen, Dünsten und Schmoren. Denn die verschiedenen Vorgänge unterscheiden sich oft nur in kleinen Details, die für das Ergebnis aber eine große Rolle spielen.

Weiterlesen…